Portfolio Impressionismus >> Corita Kent

English Deutsch Español

Français Português Italiano

+1 (707) 877 4321

+33 (977) 198 888

Versandkostenfrei. Retouren Die ganze Zeit. im Details.

CoritaKent

Corita Kent (* 20. November 1918; † 18. September 1986), aka Schwester Mary Corita Kent, geboren als Frances Elizabeth Kent in Fort Dodge, Iowa war eine US-amerikanische Nonne, Künstlerin, Lehrerin, Philosophin und politische Aktivistin. Sister Corita zählt zu den innovativsten und ungewöhnlichsten Pop-Art-Künstlerinnen der 1960er Jahre.
1936 wurde sie (bis 1968) Nonne im Orden Sisters of the Immaculate Heart of Mary. Kent unterrichtete am Immaculate Heart College in Los Angeles. Dort entwarf sie „10 Rules for Students, Teachers, and Life“, was fälschlicherweise oft John Cage zugeschrieben wird, tatsächlich durch ihn aber bekannt wurde. Sie war u.a. mit Alfred Hitchcock, John Cage, Saul Bass, Buckminster Fuller sowie mit Charles und Ray Eames befreundet.
Ihre Bilder sind u.a. in der Sammlung des Victoria and Albert Museum, des Art Institute of Chicago, des Museum of Modern Art, des Boston Museum of Fine Arts, des Museum Ludwig, der Bibliotheque Nationale in Paris, des Whitney Museum of American Art, des Museum of Fine Arts in Boston und des The Metropolitan Museum of Art in New York.
“Nothing is a mistake. There’s no win and no fail, there’s only make.”

Mehr...


Show More